Projektchor St. Andonius von Padua singt bei der Nacht der offenen Kirchen am 24.06.2022 um 20:00 Uhr in der ev. Kirche Waldau, Bergshäuser Str. 7-9

Ausstellung der Dokumenta in St. Kunigundis

Foto: DE: documenta fifiteen: Atis Rezistans | Ghetto Biennale, Studio Verve Architects, Vivian Chan, Martina Vanin,The Floating Ghetto, 2022, Installationsansicht, St. Kunigundis,
Kassel, 14. Juni 2022, Foto: Frank Sperling

Liebe Mitglieder der Kirchengemeinden der Pfarrei St. Antonius!

Zusammen mit Vertretern des Bistums haben wir im Verwaltungsrat beschlossen, den stillgelegten Kirchenraum in St. Kunigundis der documenta-Gesellschaft als Ausstellungsraum für die diesjährige documenta 15 zur Verfügung zu stellen. Daraus ergab sich der Vorteil, dass der Kirchenraum durch aufwendige Sicherungsmaßnahmen seitens der documenta-Gesellschaft wieder begehbar wurde und sich auch eine Perspektive für eine zukünftige Nutzung auftat.

Die nun durch eine haitianische Künstlergruppe ausgestellten Skulpturen haben durch Einbeziehung menschlicher Schädel bei einigen heftige Irritationen ausgelöst. Dabei gilt zu bedenken, dass es in der Tradition der Kirche in Kirchenräumen immer auch Darstellungen menschlicher Skelette gab, um an die Sterblichkeit des Menschen zu erinnern. Die Künstler aus Haiti sind in ihrer Heimat in die katholische Kirche eingebunden, pflegen aber auch wie in vielen anderen Kulturen Afrikas oder Südamerikas auch weiterhin Rituale ihrer Vorfahren, in denen sie Kontakt mit Geistwesen oder menschlichen Seelen Verstorbener aufnehmen. In der Gestaltung der Skulpturen, die in der Kirche St. Kunigundis zu sehen sind, verarbeiten die Künstler traumatische Erfahrungen ihrer Vorfahren durch die Versklavung ihres Volkes und ihren Kampf gegen die Unterdrückung durch die Herrschenden. Gleichzeitig stellen sie in den Skulpturen dem Tod die Leidenschaft des Menschen für das Leben gegenüber.

Der Kontakt zu der Künstlergruppe und den Vertretern der documenta-Gesellschaft vor Ort war immer von großer Transparenz und gegenseitigem Respekt und Wohlwollen geprägt. Die Künstler sind sehr dankbar, dass sie den Kirchenraum für Ihre Werke nutzen können, da sie ja auch dem christlichen Glauben verbunden sind. Es entspricht also nicht der Realität, dass die Kirche durch die ausgestellten Werke entweiht wird, wie es einige wenige Kritiker der Ausstellung sehen. Im Gegenteil findet die Ausstellung bei vielen große Beachtung und regt zum Austausch über die Spannung zwischen Leben und Tod und über die Unterdrückung kultureller Minderheiten an.       Pfr. Martin Gies                     

Gottesdienste im Juli

Aktuelle Pfarrnachrichten

Herzlich willkommen in St. Antonius

Thomas Meyer und Martin Gies

 

Erstkommunionfeiern

Termine Firmung

 

Sternsinger Kinderfest

Gartenfest in St. Kunigundis

St. Kunigundis

Dies ist eine Präsentation bzw. die Internetseite des diakonischen Projektes zum Kirchort St. Kunigundis von Gemeindereferent Jean-Marie Wenigenrath

 

Stille Anbetung

Herzliche Einladung zur Stillen Anbetung.

Jeden Mittwoch in der Zeit von 18:00 bis 19:00 Uhr besteht in St. Johannes Bosco die Gelegenheit zur stillen Anbetung.

Hierzu sind Sie alle herzlich eingeladen Ihr Pfarrgemeinderat.

News aus dem Kindergarten

 
 
 
 
 
 
 
Feierliches Pontifikalamt mit Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez am Festtag der Heiligen Familie (zweiter Weihnachtsfeiertag) im Fuldaer Dom.
 
Weihnachten lässt die Welt in einem anderen Licht erscheinen – einem göttlichen Licht, das Hoffnung gibt und Mut macht für manche Herausforderung des Alltags. Das beschrieb Bischof Dr. Michael Gerber am ersten Feiertag mit dem Bild einer Bergwanderung bei Inversionswetterlage: Raus aus dem nasskalten Tal hinein in die wärmenden Strahlen der Sonne. Während des Pontifikalamtes am Samstag erneuerte der Bischof von Fulda zudem seine klare Impfempfehlung.
 
An Weihnachten den neu wahrnehmen, der uns anschaut: Während der feierlichen Christmette im festlich geschmückten Fuldaer Dom erinnerte Bischof Gerber daran, dass Jesus Christus den direkten Blickkontakt zu uns sucht. Er gibt uns auch in schwieriger Zeit die Hoffnung und die entscheidende Kraft, unseren Weg zu gehen.
 
Pünktlich zum Weihnachtsfest gab es am Donnerstag in der Stadtpfarrkirche in Fulda die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Die Idee zum Weihnachtsimpfen kam vom DRK-Kreisverband Fulda, so Stadtpfarrer Stefan Buß.
 
Dankeschön auch an Pflegepersonal von Bischof Dr. Michael Gerber und Dr. Beate Hofmann, Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.
 
In einer katholischen Morgenfeier am ersten Weihnachtstag, Samstag, 25. Januar, um 7.30 Uhr im 2. Programm des Hessischen Rundfunks (hr2 kultur) wird Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez (Fulda) die Ansprache halten.
 
Hoffnung auf Gelegenheiten zur Begegnung im Laufe des Jahres
 
Für die Opfer der Taifun-Katastrophe auf den Philippinen hat das Bistum Fulda jetzt aus seinem Katastrophenfonds 20.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung gestellt. Damit hilft die Diözese direkt und unbürokratisch den Menschen, die vom Tropensturm „Rai“ am schwersten betroffen sind.
 
Das Bistumsarchiv ist vom 24. bis 31. Dezember geschlossen. Ab 3. Januar ist das Diözesanarchiv dann wieder erreichbar.
Fest der Heiligen Familie
Feierliches Pontifikalamt mit Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez am Festtag der Heiligen Familie (zweiter Weihnachtsfeiertag) im Fuldaer Dom.
1
Bischof Gerber sendet Zeichen der Hoffnung und erneuert Impfempfehlung
Weihnachten lässt die Welt in einem anderen Licht erscheinen – einem göttlichen Licht, das Hoffnung gibt und Mut macht für manche Herausforderung des Alltags. Das beschrieb Bischof Dr. Michael Gerber am ersten Feiertag mit dem Bild einer Bergwanderung bei Inversionswetterlage: Raus aus dem nasskalten Tal hinein in die wärmenden Strahlen der Sonne. Während des Pontifikalamtes am Samstag erneuerte der Bischof von Fulda zudem seine klare Impfempfehlung.
2
Feierliche Christmette mit Bischof Dr. Michael Gerber im Fuldaer Dom
An Weihnachten den neu wahrnehmen, der uns anschaut: Während der feierlichen Christmette im festlich geschmückten Fuldaer Dom erinnerte Bischof Gerber daran, dass Jesus Christus den direkten Blickkontakt zu uns sucht. Er gibt uns auch in schwieriger Zeit die Hoffnung und die entscheidende Kraft, unseren Weg zu gehen.
3
Weihnachtsimpfen in der Stadtpfarrkirche in Fulda
Pünktlich zum Weihnachtsfest gab es am Donnerstag in der Stadtpfarrkirche in Fulda die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Die Idee zum Weihnachtsimpfen kam vom DRK-Kreisverband Fulda, so Stadtpfarrer Stefan Buß.
4
1.000 Weihnachtsgrüße
Dankeschön auch an Pflegepersonal von Bischof Dr. Michael Gerber und Dr. Beate Hofmann, Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.
5
Bischöfe an Weihnachten im Hörfunk
In einer katholischen Morgenfeier am ersten Weihnachtstag, Samstag, 25. Januar, um 7.30 Uhr im 2. Programm des Hessischen Rundfunks (hr2 kultur) wird Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez (Fulda) die Ansprache halten.
6
Bistum Fulda: Neujahrsempfang fällt aus
Hoffnung auf Gelegenheiten zur Begegnung im Laufe des Jahres
7
Soforthilfe für Opfer der Taifun-Katastrophe
Für die Opfer der Taifun-Katastrophe auf den Philippinen hat das Bistum Fulda jetzt aus seinem Katastrophenfonds 20.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung gestellt. Damit hilft die Diözese direkt und unbürokratisch den Menschen, die vom Tropensturm „Rai“ am schwersten betroffen sind.
8
Bistumsarchiv geschlossen
Das Bistumsarchiv ist vom 24. bis 31. Dezember geschlossen. Ab 3. Januar ist das Diözesanarchiv dann wieder erreichbar.
9
 
 

Katholische Kirchengemeinde
St. Antonius


Ochshäuser Str. 40

34123 Kassel


 




Tel.: 0561 - 51 26 70

 
Karte
 


© St. Antonius, Kassel

 

Katholische Kirchengemeinde
St. Antonius


Ochshäuser Str. 40

34123 Kassel



Tel.: 0561 - 51 26 70




© St. Antonius, Kassel